Zuviel

Mein Kopf wird zu Stein.
Schmerzt in jeder Stille.

All die Menschen dort draußen
bedrängen mich
jagen mich
stürzen auf mich ein.

In jeder Sekunde
reißen sie an mir
Mit jedem Atemzug
akzeptiere ich
Erwartungen an mich,
Hass und Unverständnis.

Mein Handeln ist nicht Meines
Untrennbar verschmolzen
mit dem Begehren der Anderen
die vor meiner Haustür lauern.