Willkommen auf der Homepage von Kathrina s. East

Kathrina s. East ist Autorin, Sängerin, Komponistin und Teil des Künstlerduos Cataract of Dreams.
Wenn Du gerade von der catod.de Homepage kommst, hast Du jetzt den Teil der Seite gefunden, der sich vor allem mit Texten und Fotographie beschäftigt. Du kommst über das DropDownMenü unter „Links“ jederzeit zur CatoD Homepage zurück.
Falls Du diese Seite über kath-east.de gefunden hast, hier eine kleine Information: Diese Seite ist an diversen Stellen mit der Homepage von Cataract of Dreams verknüpft, die ich gemeinsam mit Cuculum betreibe. So leitet zum Beispiel der Menüpunkt „Musik“ auf eine Unterseite von catod.de. Der Wechsel ist gut daran zu erkennen, dass sich das Farbschema von blau auf gelb ändert. Du kannst aber jederzeit über den entsprechenden Menüpunkt auf meine Seite zurückkommen.

Viel Spaß beim Umsehen und Lesen!

Spektrallinien - Buchveröffentlichung

Zeitgleich mit dem Beginn der Ausstellung Spiegelbilder im Herbst 2021 veröffentlichen wir ein Buch mit Zeichnungen und Gedichten. Der Band trägt den Titel Spektrallinien und wird voraussichtlich 26 Bild-Gedichtspaare enthalten. Diese beschäftigen sich mit Fragmenten des menschlichen Charakters und seinen Sehnsüchten und schließen damit an die Thematik der Ausstellung an, ohne diese exakt zu kopieren.

Das Buch wird nicht bei einem Verlag veröffentlicht. Stattdessen werden wir eine festgelegte Auflage drucken und diese im Rahmen der Spiegelbilder Ausstellung zum Verkauf anbieten. Auf Wunsch können Exemplare auch innerhalb Deutschlands verschickt werden, sofern der Empfänger die Versandkosten übernimmt.
Damit wir besser planen können, möchten wir Euch einladen, das Buch unverbindlich vorzubestellen. Dazu genügt eine formlose e-Mail an . Die Kosten für ein Buch werden allerhöchstens 15 Euro betragen.

Coversongs

Um ein fertiges Musikstück zu erhalten, reicht es nicht aus, die Musik zu schreiben und das Stück zu spielen. Um Musik zugänglich zu machen, muss sie aufgenommen, gemischt und gemastert werden.
2020 haben wir uns entschieden, dass wir das alles selbst machen wollen. Wir wollten weniger abhängig von anderen sein und davon, wie viel Geld wir übrig haben, um davon professionelle Hilfe zu bezahlen. In der Folge haben wir daher damit begonnen, einfache und Copyright freie Stücke zu covern, um damit Aufnahme und Bearbeitung von Musik zu üben. Die Ergebnisse gibt es hier.